Fort- und Weiterbildung

Erkenntnisse in der Psychoonkologie und das Wissen um die Zusammenhänge zwischen Krebserkrankungen, psychischem Befinden von Patienten und Familienangehörigen, Auswirkungen auf verschiedene Lebensbereiche und das Umfeld, Bewältigungsstrategien und professionelle Unterstützungsmöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren vervielfacht.

Um dieses Wissen allen Betroffenen zur Verfügung stellen zu können, wurden spezifische psychoonkologische Fort- und Weiterbildungen für alle in der Psychoonkologie Tätigen entwickelt.

Um in einem DKG-zertifizierten Zentrum die Psychoonkologie repräsentieren zu können, benötigen Sie eine durch die DKG anerkannte psychoonkologische Fortbildung.

Die PSO hat 1993 mit den ersten Pilotkursen zur psychoonkologischen Fortbildung begonnen und seither verschiedene Curricula zur psychoonkologischen Fortbildung entwickelt und durchgeführt, welche Maßstäbe für die psychoonkologische Fortbildung in Deutschland gesetzt haben. Im Jahre 2004 wurde gemeinsam mit der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e. V. (dapo e. V.) ein eigenständiger Verein gegründet (WPO e. V.), unter dessen Dach heute verschiedene DKG-anerkannte Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Psychoonkologie durchgeführt werden.

WPO-EV



Inzwischen haben zehn weitere Fortbildungs-Anbieter in Deutschland die Anerkennung der DKG nach Gutachter-Verfahren erhalten.

Link zur Liste anerkannter Anbieter



Wenn auch Sie ein Fortbildungsangebot anerkennen lassen möchten, informieren Sie sich auf der Seite der DKG unter der Rubrik Psychoonkologie.

Link zum Anerkennungsverfahren für Curricula
Abteilung Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
Universität Leipzig

Philipp-Rosenthal-Str. 55
D-04103 Leipzig

0341 / 9718 803
MB-PSO-Geschaeftsstelle@medizin.uni-leipzig.de


 
© 2017 PSO - Arbeitsgemeinschaft für
Psychoonkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft
Top